Question: Unter Was läuft Blau de?

Die Marke Blau (ehemals im Eigentum der Blau Mobilfunk GmbH) ist eine Mobilfunkmarke der Telefónica Deutschland Holding AG, die u. a. Prepaid-Tarife und Tarife mit Laufzeit für die mobile Telekommunikation anbietet. Alle Blau Tarife nutzen das Netz von Telefónica Deutschland.

Sind blau Kunden O2 Kunden?

7 Antworten. Nein Blau gehört nicht dazu. Und eine Anrufweiterleitung hat damit nichts zu tun, wenn du eine Original-o2-Nummer anrufst zahlst du bis genau zu der Nummer.

Hat Telefónica gutes Netz?

Die beste Netzabdeckung hat nach wie vor die Telekom, knapp gefolgt von Vodafone. Telefónica (O2-Netz) kommt mit etwas Abstand an dritter Stelle. Mit der Telekom steckst Du am seltensten im Funkloch, zahlst aber auch ordentlich drauf. Bei Vodafone halten sich Qualität und Preis die Waage.

Wo ist der Sitz von Blau?

Hamburg Alle Blau Tarife nutzen das Netz von Telefónica Deutschland. Blau Mobilfunk, die die Markenrechte der Marke Blau bis zur Übernahme 2015 hielt, wurde 2005 als eigenständige GmbH mit Sitz in Hamburg gegründet.

Berthold Schmitt: Unser Portfolio ist deutlich größer geworden. Wir hatten eine lange Diskussion im Vorstand des Marathon-Vereins über den neuen Namen mit zum Teil abenteuerlichen Ideen. Haben Sie keine Sorge, dass die Kernmarke Köln-Marathon darunter leiden könnte? Unter der neuen Dachmarke werden die drei Veranstaltungen komplett eigenständig bleiben, auch beim Auftritt und in der Vermarktung.

Unter Was läuft Blau de?

Schmitt: Es wird auch kein neues Logo geben, das die drei Sportarten abbildet. Der Marathon bleibt der Marathon, der Triathlon bleibt der Triathlon. Frisch: Wir haben drei Marken. Der Marathon ist etabliert, der Triathlon im Vergleich zu den anderen Marken relativ neu. Herbert Unter Was läuft Blau de? Warum gibt es den Marathon-Verein überhaupt?

Er hat 19 Mitglieder und keinerlei klassisches Vereinsleben. Warum reicht die GmbH nicht aus? Frisch: Wir haben den Verein damals gegründet, weil wir sonst gar keinen Marathon hätten durchführen können. Als Läufer eine Bestzeit anerkannt zu bekommen, wäre 1997 ohne Verein nicht möglich gewesen, die GmbH hätte kein Mitglied im Leichtathletikverband Nordrhein werden können. Der Marathon wäre also keine offizielle Veranstaltung des Deutschen Leichtathletikverbands gewesen.

Das ist heute natürlich anders. Schmitt: Die Konstruktion mit Verein und GmbH wurde damals auch von der Stadt bevorzugt. Weil man einen eingetragenen Verein leichter unterstützen kann als eine GmbH, die wirtschaftlich orientiert sein muss. Diese Aufteilung kam uns in den zwei Jahren der Corona-Pandemie zugute, weil keiner den Eindruck haben konnte, dass wir eine Gewinnabsicht verfolgen. Wir sind eine GmbH, deren Gesellschafter der eingetragene Verein ist. Im Grunde ist der Verein nichts anderes als ein Kontrollorgan, hat also eine Art Aufsichtsratsfunktion.

Frisch: Die GmbH hat alle Corona-Hilfen bekommen. Der Verein hat aber von den Spenden der Teilnehmer profitiert. Dabei hat uns diese Konstruktion auch geholfen.

Das waren in zwei Jahren rund 200. Das zeigt uns, wie tief die Verbundenheit der Läuferinnen und Läufer mit dem Marathon ist. Das ist auch ein Grund, warum die Sponsoren alle bei der Stange geblieben sind, obwohl es zwei Jahre keinen Marathon gab.

Marathonläufer in Köln spendeten mehr als 200.000 Euro an Startgeldern

Das könnte Sie auch interessieren Frisch: Man kann den Teilnehmern gar nicht genug danken. Die Kombination aus den Spenden, den Sponsoren und den staatlichen Hilfen hat uns gerettet. Was kostet ein Marathon eigentlich? Wird Unter Was läuft Blau de? Marathon am 2. Oktober denn in jedem Fall stattfinden? Schmitt: Wir ziehen das diesmal durch.

Wanderwege im Pfälzerwald

Wir sind in der relativ komfortablen Situation, über 670. Das ist etwa ein Drittel der Kosten einer Marathon-Veranstaltung.

Unter Was läuft Blau de?

Bisher lag die Marke in Köln mit allen Wettbewerben bei 25. Mit wie vielen kann man nach zwei Jahren Unterbrechung rechnen? Unter Was läuft Blau de? Man sieht auch an allen Marathonläufen, die bereits stattgefunden haben, dass alle deutlich geringere Teilnehmerzahlen haben als vor der Krise.

Da Unter Was läuft Blau de? wir uns langsam wieder ran arbeiten. Frisch: Wir haben derzeit deutlich weniger Anmeldungen als im Vergleichszeitraum 2019. Die Menschen warten einfach ab, sind zurückhaltender. Wir rechnen mit einem Minus von 30 Prozent. Da ist aber auch sehr viel Kaffeesatz-Leserei dabei. Frisch: Während der Pandemie haben viele Menschen mit Laufen oder Radfahren angefangen. Ob die sich aber schon trauen, an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen, können wir nicht einschätzen.

Im Jedermann-Rennen als Einsteiger 70 Kilometer im 25er Schnitt zu fahren, ist nicht ohne. Aber immerhin haben wir schon 2900 Anmeldungen.

Da sind wir fast schon auf dem Niveau von 2019. Bei dem schönen Wetter sind 400 Nachmeldungen durchaus realistisch. Für den Triathlon im September haben wir auch schon 1000 Anmeldungen. Ein Verein organisiert drei Großveranstaltungen pro Jahr, die Massen bewegen.

Was kann man daraus machen? Schmitt: Marathon, Triathlon, Rund um Köln. Das ist ein flotter Dreier. Und damit sind wir beim Thema Sportstadt Köln. Wir wollen der Stadt zeigen, dass wir Unter Was läuft Blau de? Thema in die richtige Richtung bringen. Unser Ziel ist es, der Öffentlichkeit klarzumachen, dass wir ein großer Veranstalter sind. Frisch: Jeden Euro, den wir verdienen, stecken wir in die Veranstaltungen und versuchen, Rücklagen zu bilden.

Sportstadt Köln — da hat es in den vergangenen Jahren viele Anläufe gegeben. Viel ist dabei nicht herausgekommen. Schmitt: Die Zusammenarbeit mit der Stadt läuft nicht mehr so holprig wie früher. Wir erwarten, dass die Stadt bürokratische Hindernisse noch besser aus dem Weg räumt. Uns einfach grünes Licht gibt im Vertrauen darauf, dass wir Großveranstaltungen organisieren können. Das haben wir mit dem Marathon schließlich bewiesen. Es wäre wünschenswert, wenn die Stadt eine Ausfallbürgschaft für den Marathon zur Verfügung stellen würde.

Frisch: Der Marathon ist inzwischen absolut positiv besetzt. Die Beschwerden wegen der Verkehrseinschränkungen halten sich in Grenzen. Beim Triathlon ist die Stadt sogar auf uns zugekommen und hat darum gebeten, doch in die Innenstadt zu kommen. Das Ziel am Dom ist sehr attraktiv. Verwaltung und Ämter sind allen drei Veranstaltungen sehr positiv gegenüber eingestellt.

Das haben wir uns mit dem Marathon hart erarbeitet. Was sind die langfristigen Ziele? Schmitt: Mit dem Marathon wollen wir auf Dauer wieder auf das Teilnehmerniveau vor der Pandemie erreichen. In Deutschland sind wir derzeit auf Rang vier.

Tell us about you

Find us at the office

Hallaran- Gromley street no. 38, 38408 Dodoma, Tanzania

Give us a ring

Chelci Patoka
+98 278 710 671
Mon - Fri, 9:00-20:00

Reach out