Question: Was ist eine Feinstrumpfhosen?

Die Feinstrumpfhose besteht aus sehr dünnen Fäden, das macht sie natürlich empfindlich. Früher wurde sie hauptsächlich aus Nylon gefertigt, heute besteht sie meist aus modernen Kunstfasern wie Polyamid und Elasthan – das soll die Passform verbessern und ihre Langlebigkeit steigern.

Kann man Feinstrumpfhosen waschen?

Feinstrumpfhosen aus Nylon oder Perlon behalten selbst bei hohen Temperaturen ihre Form. Sie können Ihre Nylon- und Perlonstrümpfe also bei Temperaturen von bis zu 60 Grad in der Waschmaschine waschen - vor allem bei Schweißfüßen zu empfehlen.

Was kann man mit Nylonstrumpf machen?

Hier die besten Tipps, wie dir Nylonstrümpfe im Haushalt helfen können:Staub adé mit Nylonstrümpfen. ... Laminat günstig und schonend pflegen. ... Wo ist nur...? ... Schubladen säubern. ... Schuhe kommen mit alten Strumpfhosen auf Hochglanz. ... Platte Kissen wieder füllen. ... Vorsorge gegen Ellenbogenflicken. ... Nylonstrümpfe fangen Flusen.More items...•Jan 5, 2016

Jahrhundert nicht gewirkt oder gestrickt, sondern aus Was ist eine Feinstrumpfhosen? gefertigt wurden, dann reicht die Geschichte der Strumpfhose Jahrtausende zurück. Eine scharfe Abgrenzung zu bzw. Strumpfhosenähnliche Hosen wurden bereits von Reitervölkern wie denund zum Reiten getragen, aber auch von und.

Das bislang älteste Exemplar einer Reiterhose wurde als Teil einer Grabausstattung im in der Nähe von gefunden und auf das Ende des 2. Ein deutsch-chinesisches Team, das die gewebten Wollhosen im Rahmen des untersuchte, fand heraus, dass die Hosen aus drei Teilen bestehen, zwei Beinteilen und einem gestuften.

Für die Herstellung wurde der Stoff nicht zugeschnitten, sondern maßgewebt. Mit der wurde auch in Schleswig-Holstein eine strumpfhosenähnliche gewebte Wollhose wohl aus dem 4. Weil im Laufe des 14. Jahrhunderts die Röcke der Männer, genanntimmer kürzer getragen wurden, verlängerten sich die Strümpfe bis über die Oberschenkel und wurden an das. Jahrhundert wurden die Beinlinge durch einen dazwischengenähten und Zwickel zu einer strumpfhosenähnlichen Hose kombiniert, zunächst allerdings nur in den reicheren Schichten.

Dieses Kleidungsstück bestand häufig aus und die Beinteile waren. In hat sich eine solche Hose erhalten, die auf um 1500 datiert wird. Jahrhundert wurden die Strümpfe wieder von der Hose getrennt, aber an diese. Im Verlauf des Jahrhunderts kommen auch Strümpfe auf.

Was ist eine Feinstrumpfhosen?

Aus dieser Zeit ist eine Seidenstrumpfhose als Geschenk des spanischen Hofes an überliefert. Strumpfhosen aus Seide, Italien, frühes 19. Jahrhunderts die Hosen knielang werden, wird auch das Annesteln unnötig. Jahrhunderts kehrt die Strumpfhose — immer noch als Männerkleidungsstück — unter dem Namen Pantalons wieder, allerdings als Unterkleidung, so dass nur das Vorhandensein von Fußteilen sie von langen Unterhosen unterscheidet.

Im Zuge der teilweise durchsichtigen, den Körper umschmiegenden Mode der späten 1790er wurden sie erstmals auch von Frauen getragen. Jahrhundert zu fußlosen langen Unterhosen, Was ist eine Feinstrumpfhosen?

dass man sagen kann, dass im 19. Jahrhundert keine Strumpfhosen getragen wurden. In den Was ist eine Feinstrumpfhosen? bis 1940er Jahren nähten Tänzerinnen und Schauspielerinnen mitunter ihre Strümpfe an die Unterhose an, aber es gab keine industrielle Fertigung. Nach einer der größten Werbekampagnen der Konsumgeschichte brachte am 15. Die Firma Glen Raven brachte 1959 die ersten panty hose aus synthetischen Fasern auf den Markt.

Die Strumpfhose setzte sich in den folgenden Jahren schnell durch und wurde als beworben. Bereits 1966 betrug der Anteil der Strumpfhose an der gesamten Nylonstrumpferzeugung 77 %, zwei Jahre später war der Anteil auf 85 % angestiegen. Die Nylonstrumpfhose löste zur Zeit des die bis dahin üblichen Was ist eine Feinstrumpfhosen?

mit und weitgehend ab, hatte aber zunächst noch ein blickdichtes Höschenteil. Die Notwendigkeit, auch auf dieses zu verzichten, ergab sich erst mit dem Aufkommen Was ist eine Feinstrumpfhosen?

im Jahr 1971. Neben Nylon war auch das chemisch verwandte in Gebrauch. Nylonstrumpfhosen wurden schnell zum Massenprodukt in den westlichen Staaten, im waren sie dagegen noch lange ein knappes Gut, so auch in der.

Hier wurde das mit Perlon identische verwendet. Etwa zur gleichen Zeit kamen verstärkt Strickstrumpfhosen auf den Markt. Sie sind seitdem insbesondere ein weit verbreitetes Kleidungsstück für Kinder. Sie werden unter Röcken und Kleidern oder in der kälteren Jahreszeit unter langen Hosen getragen. Manche Jungen trugen in den 1960er Jahren Strickstrumpfhosen auch in Verbindung mit kurzen Hosen.

Die Strumpfhose ersetzte hier Wollstrümpfe, besonders bei kühler Witterung. In den 1960er und 1970er Jahren wurden zunehmend auch Strick- Strumpfhosen für Männer hergestellt. Um die Nachfrage zu erhöhen, kamen zu den von beiden Geschlechtern tragbaren eingrifflosen Strumpfhosen Modelle mit Eingriff speziell für den Mann auf den Markt.

Diese fanden, verglichen mit den Was ist eine Feinstrumpfhosen? Modellen, nur beschränktes Interesse. Unter langen Hosen wurden im Winter wärmende Strickstrumpfhosen getragen.

Auch Strumpfhosen mit Frottéesohle bzw. Frottée-Einsätzen im Knie- und Gesäßbereich waren in den 1970er Jahren auf dem Markt, diese Jahre gelten als Hochzeit der Strickstrumpfhose. In den 1970er Jahren kamen mit der zunehmenden Verbreitung des Körperbewusstseins Nylonstrumpfhosen mit höherer in Mode, die stützende oder figurformende Wirkung boten. Ende der Jahre wurde durch diemit Künstlern wie oderdie blickdichte und meist bunte Strumpfhose ohne Fuß — genannt — populär.

Mitte der 1990er kamen für Frauen auch Strickstrumpfhosen mit oft buntem Ringelmuster auf. Wenngleich Strickstrumpfhosen weiterhin viel von Kindern getragen wurden und werden, befreiten sie sich dadurch zeitweilig von ihrem Image als Kinderstrumpfhose oder wärmende Unterwäsche und wurden zu einem modischen. An Stelle von Strumpfhosen wurde nun auch häufiger Thermounterwäsche Funktionsunterwäsche als wärmende Unterbekleidung angeboten und getragen.

Zu Röcken, Kleidern und wurden Strumpfhosen weiterhin als modisches Accessoire getragen und — ermöglicht durch die technische Verbesserung der — eingewirkte Muster wurden beliebt. Die Stärken variieren von 15 bis 100. Zum Ende der 2000er Jahre kamen für Damen Longpullover für Herbst und Winter in Mode, welche mit Feinstrumpfhosen etwa über 60 oder frottierten Thermostrumpfhosen getragen wurden. Modevorbild für die früher in vielen Geschäftsbranchen für Frauen obligatorischen hautfarbenen Nylonstrumpfhosen wurde in diesem Jahrzehnt.

Insgesamt ging der Trend jedoch hin zum nackten Bein, während Strümpfe in Hauttönen als altmodisch galten. Ab den 2020er Jahre wurden Herrenstrumpfhosen mit und ohne Eingriff verstärkt ins Portfolio der Händler aufgenommen, neuerdings auch als Feinstrumpfhose.

Im Segment der Kinder und Jugendlichen werden Strickstrumpfhosen im Allgemeinen bis ins Teenageralter als Unisex-Ware angeboten. Die des bei der Herstellung einer Feinstrumpfhose verwendeten wird in den Einheiten und angegeben, wobei die traditionellere Angabe Was ist Was ist eine Feinstrumpfhosen? Feinstrumpfhosen? in Deutschland immer noch weit verbreitet ist.

Obwohl beide Nummerierungen als Maß für die Durchsichtigkeit des Beinteils benutzt werden, geben sie eigentlich das Gewicht eines Garns bezogen auf die Länge an und werden stets ganzzahlig angegeben. Tatsächlich wird die Transparenz durch die Maschenweite bestimmt, die sich je Was ist eine Feinstrumpfhosen? Dehnung am Körper verändern kann. So sind Stützstrumpfhosen mit 140 Denier auch in durchsichtigen Varianten erhältlich.

Die Denier-Werte üblicher Feinstrumpfhosen liegen etwa zwischen transparenten 15 den und wärmeren, blickdichten 80 den. Extreme wie 3 den oder 150 den sind selten anzutreffen. Sofern nicht Was ist eine Feinstrumpfhosen?

angegeben, bezieht sich die angegebene Stärke auf das Beinteil. Verstärkungen können doppelt gearbeitet, andere Bereiche aber auch feiner gewirkt sein. Darüber hinaus gibt es noch andere Einzelteile oder Schnittmuster zur Herstellung.

Verstärkung der Mittelnaht und Griffkante als T-Band. Abhilfe verschaffen Auffächerungen in feinen Musterungen an den Übergängen oder eine asymmetrische Stricktechnik, die große Komfortzwickel und die damit einhergehenden unschönen Nähte über den Gesäßbacken überflüssig machen. Ähnlich wie synthetische ist dieser Teil im Schrittbereich auch bei Netz- und Nylonstrumpfhosen oft mit Baumwolle für bessere Feuchtigkeitsaufnahme.

Selten sind auch flache geklebte Nähte. Im Zehenbereich sind immer Nähte zu finden, können aber unterhalb der Zehenspitzen platziert sein. Darüber hinaus gibt es nahtlose Strumpfhosen. Was ist eine Feinstrumpfhosen? ist diese Form bei und Feinstrumpfhosen der zu finden. Bei diesen Strumpfhosen sind nur am Annähbund, den Zehenspitzen und um den optionalen Zwickel Nähte vorhanden.

Bei Feinstrumpfhosen kann der Zwickel sogar nahtlos eingewebt sein. Bei Garnstärken über 80 den, wie zum Beispiel bei Strickstrumpfhosen, ist eine nahtlose Verarbeitung nicht möglich.

Letztgenannter Annähbund ist bei nahtlosen Strumpfhosen aus technischen Gründen Standard. Dieser kann mehrere Zentimeter breit auch aus Spitze bestehen. Andere Bundlösungen bestehen darin, einen breiten Teil lediglich mit zusätzlichem Elastan zu verstärken und den oberen Abschluss der Strumpfschläuche während der Produktion mit einem zu schneiden und gleichzeitig gegen Auftrennen zu verschweißen.

Das weibliche Gegenstück in Form von zwei überlappenden, jeweils nur auf einer Seite vernähten Baumwollzwickeln ist seltener. Dieses ist bei figurformenden Modellen anzutreffen, welche bis unter die Brust reichen, um den ganzen Bauch abzudecken und nicht in die Taille einzuschneiden.

Hier kann der Bund auch mit einer wie bei halterlosen Schenkelstrümpfen oder mit Schulterträgern vom Herabrutschen abgehalten werden. Durch neue Technologien ermöglicht, wurden auch mit natürlichen Essenzen wie, behandelte Strumpfhosen produziert, die die Haut pflegen und müden Beinen vorbeugen sollten. Allerdings ist der Nutzen hier fraglich, da nach mehreren Waschgängen die Wirkung verloren geht.

Was ist eine Feinstrumpfhosen? sind in unterschiedlichen Garnstärken erhältlich, so dass sie sowohl fast transparent als auch blickdicht hergestellt werden können. Genau genommen ist die Unterteilung in Feinstrumpfhosen und Strickstrumpfhosen nicht ganz korrekt, da auch Feinstrumpfhosen gestrickt und nicht etwa gewebt sind.

Eine Feinstrumpfhose besteht aus etwa zwei Millionen Maschen, etwa fünf bis sechs Kilometer Garn werden für ihre Herstellung benötigt. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, wird der Glanzeffekt technisch verstärkt oder die Bildkomposition entsprechend angepasst. Diese Präsentation als Fetischobjekt wird regelmäßig als Werbemittel für viele Artikel genutzt, die nichts mit Kleidung zu tun haben. In diesem Fall dem Patent von Ernest G. Rice entsprechend, verfügt sie meist über transparente Beine und ein blickdichtes Höschen in Pagenform.

Diedie es ermöglicht das Höschen zu behalten, falls die Beinteile zerstört sind, ist heute kaum noch anzutreffen. Zum Zweck der stärkeren Figurformung ist im Höschenteil zusätzliches Elastan verarbeitet. Seit Mitte der 1980er Jahre ist es möglich komplizierter strukturierte Höschenteile zu fertigen. So ist es möglich gezielt bestimmte Bereiche zu formen oder gar hervorzuheben, z. Deshalb wird diese Art Strumpfhose auch mit kurzen Beinteilen als Formhose, einer Art langenangeboten.

Trotz fehlender Sollbruchstelle ist es auch möglich diese Formhosen durch vorsichtiges Abtrennen der beschädigten Beineteile einer figurformenden Strumpfhose zu erhalten. Unter Glanzstrumpfhosen versteht man eine meist stark glänzende Strumpfhose, wie sie zum Beispiel im getragen wird. Da diese Strumpfhosen bei diesen Sportarten häufig stark beansprucht werden, sind sie sehr widerstandsfähig gegen Laufmaschen und andere Beschädigungen.

Die meisten Modelle sind in dunklen Hauttönen mit Garnfeinheit von 70 bis 90 den und Schrittzwickel aus Baumwolle oder auch erhältlich. Sie werden mit speziellen hergestellt. Strickstrumpfhosen sind dicker und wärmer als Feinstrumpfhosen. Es gibt sie sowohl glatt gestrickt als auch mit strukturierter Oberfläche unterschiedlich breit gerippt oder mit Zopfmuster. Netzstrumpfhosen, oder auch -Strümpfe, haben eine netzartige, löchrige Struktur.

Sie sind meist nahtlos gearbeitet und haben nur eine Zehenverstärkung. Analog zum werden sie, vor allem mit weiten Maschen oder auch Rücknähten am Bein, mit in Verbindung gebracht.

Sie sind besonders fest und üben dadurch einen definierten Druck auf die Beine aus. Dieser Druck ist bei Kompressionsstrumpfhosen stärker etwa 3 als bei Stützstrumpfhosen etwa 1. Zusätzlich werden Strumpfhosen produziert, die speziellen Bedürfnissen entgegenkommen. Es ist nicht ungewöhnlich, andere Unterwäsche wie Slips darunter, oder auch darüberoderzu tragen. Aus medizinischen Gründen wird gelegentlich vom Tragen von Nylonstrumpfhosen bzw.

So werden mittels Feuchtigkeits- und andere Hautcremes eingebracht, welche sich bei Körpertemperatur auflösen. Manche Hersteller gingen sogar so weit, gegen Cellulite zu benutzen.

Dessen Wirkung ist jedoch zweifelhaft. Bei modernen Fahrzeugen ist dies aber nicht mehr Was ist eine Feinstrumpfhosen?. So werden Strumpfhosen für breite Beine kaum angeboten und verfügen selbst dann über einen taillenhohen Bund, der seinen Halt erst auf der Hüfte findet. Obwohl laufmaschenfreie Strumpfhosen existieren, bilden diese nur eine Randerscheinung.

Ansonsten löst sie sich ab oder wird zusammengestaucht. Dementsprechend müssen dickere ohne Kleber durch ihre eigene Größe, wie in gleicher Machart, gehalten werden. Jahrhundert, eine Kulturgeschichte unserer Zeit.

Nylon — Perlon — Dederon. Begleitbuch zur Ausstellung im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, 23. In: Quaternary International, online 22. Reclam, Stuttgart 2011,S. The cut and construction of clothes for men and women c1560—1620.

Was ist eine Feinstrumpfhosen?

The cut and construction of linen shirts, smocks… London: Macmillan, 2008. In: Christa Gürtler, Eva Hausbacher Hrsg. Zur Geschichte der Unterwäsche 1700—1960. Oktober Was ist eine Feinstrumpfhosen?, archiviert vom am 23. Oktober 2012 ; abgerufen am 26.

Sanyhh: Lady Sarah

Oktober 2013, archiviert vom am 20. Oktober 2013 ; abgerufen am 16. Rothman: Style Bible: What to Wear to Work. Yu: Intimate apparel with special functions. Woodhead Publishing, Cambridge 2006,S. Oktober 2014 imIn: lisa-freundeskreis. Rothman: Style Bible: What to Wear to Work. April 2021 ; abgerufen am 1.

Tell us about you

Find us at the office

Hallaran- Gromley street no. 38, 38408 Dodoma, Tanzania

Give us a ring

Chelci Patoka
+98 278 710 671
Mon - Fri, 9:00-20:00

Reach out