Question: Welche Temperatur im Wohnzimmer?

Die meisten Menschen sind der Meinung, dass die ideale Temperatur im Wohnzimmer zwischen 19 und 22 Grad liegt. Für andere gilt „je wärmer desto besser“, berücksichtigen Sie aber auch, dass jedes Grad sich auch bei Ihren Heizkosten bemerkbar macht. Heizen Sie daher lieber bis maximal 20 oder 21 Grad.

Wie viel Grad sollte es im Wohnzimmer sein?

So raten die meisten Experten zu einer ungefähren Zimmertemperatur zwischen 19 und 23 Grad. Generell kann jedoch gesagt werden, dass sich die ideale Temperatur nach dem jeweiligen Verwendungszweck des Raumes richtet. Da man sich in Wohnräumen mehr aufhält, sollten diese auch etwas wärmer sein als Schlafräume.

Diese Frage scheint sich auf den ersten Blick einfach beantworten zu lassen. Doch in Welche Temperatur im Wohnzimmer? Welche Temperatur im Wohnzimmer? spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle, um eine behagliche Raumtemperatur zu erreichen — nicht nur die Grad Celsius. Wir zeigen Ihnen, auf was es ankommt. Temperaturen können zwar sehr genau gemessen werden, das individuelle Temperaturempfinden weicht davon jedoch oft ab.

Das Phänomen können Sie insbesondere während Welche Temperatur im Wohnzimmer? Heizperiode beobachten. Während die einen mit Pullover und Hausschuhen eine Raumtemperatur von 22°C als angenehm empfinden, sitzen die anderen bereits im T-Shirt da. Welche Temperatur im Wohnzimmer? ist es wichtig, die tatsächliche von der gefühlten Temperatur zu unterscheiden. Ein möglichst hoher Wärmekomfort ist in einem Raum dann gegeben, wenn die Temperaturunterschiede zwischen den jeweiligen Zonen und Flächen möglichst gering sind und die Wärme gleichmäßig im Raum verteilt ist.

Mit der sogenannten können Sie anhand von Gradzahlen bestimmen, ob ein Raum angenehm temperiert ist. Faktor Luftfeuchtigkeit Neben möglichen Temperaturdifferenzen hat auch die Luftfeuchtigkeit maßgeblichen Einfluss auf die optimale Raumtemperatur. Eine zu trockene Raumluft empfinden wir meist als unangenehm, da sie die Schleimhäute reizt. Ist der Raum sehr warm, fällt auch das Atmen schwerer.

Wenn die Raumluft hingegen zu feucht ist, kann Schimmel entstehen. Demnach ist es wichtig, hierbei auf eine ausreichende Balance zu achten. Für ein Welche Temperatur im Wohnzimmer? Raumklima sollte die relative Luftfeuchte bei 40 bis 60% liegen. Faktor Luftbewegung Haben Sie schon einmal in einem Raum gefroren, obwohl die Heizung lief? Dann war vermutlich der Luftzug zu stark.

Denn Luftbewegungen haben einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie angenehm wir die Raumtemperatur empfinden. Dementsprechend sollten Lüftungseinlässe passend platziert werden. Dichtungen an Türen und Fenstern können störende Zugluft verringern.

Auch ein offener Zugang zum ungeheizten Keller ruft Zuglufterscheinungen hervor. So vermeiden Sie zudem einen übermäßig kalten Fußboden im Erdgeschoss. Oder Sie schließen die Tür zum ungeheizten Keller, um einen Luftaustausch zu verhindern.

Vermieter und Mieter haben Pflichten, was das Heizen in der kalten Jahreszeit angeht. Warum lohnt sich die richtige Einstellung der Zimmertemperatur? Die optimale Raumtemperatur bringt auf unterschiedlichen Ebenen Vorteile mit sich. Ist die Luftfeuchtigkeit bei angenehmer Temperatur angemessen, sinkt die Gefahr von Atemwegserkrankungen. Wenn Sie Ihre Wohnräume auf eine optimale Zimmertemperatur bringen, reduzieren Sie auch Müdigkeit und die Gefahr von gesundheitsgefährdendem Schimmel.

Welche Temperatur im Wohnzimmer?

Denn Sie lassen die Heizung nur so viel laufen, wie Sie sie wirklich benötigen. Das Welche Temperatur im Wohnzimmer?, dass Sie Schimmelbildung aktiv vorbeugen. Die Luftfeuchtigkeit und Luftströme beeinflussen das Temperaturempfinden ebenfalls.

Unser E-Book zum Thema Raumklima und gesundes Wohnen: Wie Sie zu jeder Jahreszeit optimal lüften, richtig heizen und ein rundum gesundes Wohlfühlklima in Ihrem Zuhause schaffen. Laden Sie sich das E-Book hier kostenlos herunter. Ideale Temperaturen bei Tag und Nacht In der Regel liegt die optimale Raumtemperatur nachts deutlich unter der Temperatur am Tag. Denn ein kühles Schlafzimmer garantiert einen erholsameren Schlaf als ein sehr warmer Raum.

Ist die Temperatur hoch, muss unser Körper im Schlaf mehr Energie aufwenden, um die Körpertemperatur herunterzukühlen.

Gerade in heißen Sommernächten können unangenehm hohe Raumtemperaturen den Schlaf stören. Der Körper gerät ins Schwitzen und kommt nicht zur Ruhe. Die optimale Schlaftemperatur sollte sich daher an den oben genannten Werten orientieren und wenn möglich ganzjährig um die 16 bis 18°C betragen.

Die optimale Raumtemperatur im Sommer und im Winter Sowohl im Sommer als auch im Winter gilt eine möglichst gleichmäßige Raumtemperatur als optimal und eine zu hohe Temperatur als unangenehm.

Trendfarben fürs Wohnzimmer: So wirken die Farben

Auch das richtige Lüften hat zu jeder Jahreszeit einen entscheidenden Einfluss auf ein angenehmes Raumklima. Hierbei sollten Sie allerdings unterschiedliche Verhaltensweisen beachten. Dadurch kann die Temperatur ungewollt stark ansteigen und Sie müssten erneut lüften.

In der warmen Jahreszeit empfiehlt es sich, vor allem morgens bei niedrigeren Temperaturen oder abends nach dem Sonnenuntergang und einer Temperaturabkühlung frische Luft in den Raum zu lassen.

Gute Heizungsregelung ist ausschlaggebend Einen wichtigen Beitrag zu einer optimalen Raumtemperatur können programmierbare Thermostate leisten. Sie passen die Temperatur der Heizkörper so an, dass die zuvor eingestellte Soll-Zimmertemperatur erreicht wird.

Luftfeuchtigkeit im Wohnzimmer

So verhindern Sie außerdem, dass die Heizkörper willkürlich auf- und zugedreht werden. Im Zusammenspiel mit einer witterungsgeführten Heizungssteuerung und Innenraumsensoren können Sie Ihre Raumtemperatur optimal an das Wetter und die aktuelle Außentemperatur anpassen.

Diese hat großen Einfluss auf den Heizbedarf. Ältere Heizungen können die Wärmeerzeugung nicht so gut regulieren wie moderne.

Das bedeutet, dass Sie zum Energie sparen auf jeden Fall über einen nachdenken sollten.

Welche Temperatur im Wohnzimmer?

Kleinere Maßnahmen sparen zwar etwas Heizkosten ein, ein aktuelles Heizgerät jedoch erheblich mehr. Fazit: Wohl fühlen und Kosten sparen Die optimale Raumtemperatur bestimmt maßgeblich unser Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Wenn Sie die Temperatur bestmöglich regeln, erhöhen Sie jedoch nicht nur den Wohnkomfort, sondern tragen maßgeblich zur Energie- und Kostenersparnis bei.

Der Weg dahin führt über eine regelmäßig gewartete Heizung, gegebenenfalls ein neues Heizgerät, eine intelligente Heizungssteuerung, eine gute Wärmedämmung sowie möglicherweise eine kontrollierte Wohnraumlüftung.

Welche Temperatur im Wohnzimmer?

Ihr Heizungsbauer hilft Ihnen gerne dabei, Ihre Raumtemperatur nachhaltig zu optimieren.

Tell us about you

Find us at the office

Hallaran- Gromley street no. 38, 38408 Dodoma, Tanzania

Give us a ring

Chelci Patoka
+98 278 710 671
Mon - Fri, 9:00-20:00

Reach out